Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_Preistra¦êger-06_940x270

Erik Berthold

Preisträger Engagierte Unternehmer

Musik trifft Ehrenamt

Musik kann zwar auf einzigartige Weise Menschen bewegen. Aber sie ist nur für wenige ein lukratives Geschäft. Besonders in ländlichen Gegenden schließen immer mehr Konzertbühnen, auch im bayerischen Weßling. Keiner weiß das besser als der Inhaber des Musikladens Acoustic Corner Erik Berthold: Der Folk-Musiker begann schon 2007, eine Kleinkunstszene zu etablieren. Mit seiner Musikschule fördert er den Nachwuchs und integriert Kinder mit Behinderung oder Migrationshintergrund. Ohne Menschen wie ihn wäre die Musikkultur vor Ort deutlich ärmer.

Der Einsatz für andere Menschen ist Erik Berthold ein persönliches Anliegen: Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern organisiert der engagierte Unternehmer regelmäßig Konzerte – zwölf allein 2014. Er selbst gab fünf Konzerte, bei denen auch Menschen mit Behinderung mitwirkten. Weitere fünf organisierte er für junge Künstler. Die Erlöse zahlt er entweder an die Musiker aus. Oder er spendet sie über die Aktion Mensch bzw. die Lebenshilfe Starnberg an soziale Einrichtungen und Sonderschulzentren. Für eine bessere Integration bietet er Workshops mit behinderten und nicht behinderten Kindern an. In diesem Jahr engagierte sich Erik Berthold außerdem bei „Gemeinsam trommeln für ein Miteinander“. In Zukunft möchte er noch mehr öffentliche Projekte mit Kindern aus Förderschulen oder mit Migrationshintergrund durchführen.

Auch Erik Bertholds Mitarbeiter sind intensiv in sein Engagement eingebunden: Sie helfen bei der Organisation oder übernehmen die Öffentlichkeitsarbeit und das Catering. Sie betreuen Bühne, Technik und Beleuchtung, kümmern sich um Ausstattung und Versicherung.

Erik Bertholds kulturelles Engagement sei besonders vorbildlich, betonte die Jury des Deutschen Bürgerpreises: Zum einen führe er Menschen an die Musik heran und stärke damit ihr Selbstbewusstsein. Zum anderen mobilisiere er seine Mitarbeiter für das Ehrenamt.