Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_meinmoment_pfarrer-dohrn_jpg

Andreas Dohrn

Fußball und Fastenbrechen

Leipzig

Mein Moment fand während der Fußball-Europameisterschaft statt. An einem der Abende schauten wir mit vielen Leuten im Hinterhof eines Hauses unserer Kirchengemeinde ein Spiel. Darunter befand sich auch eine dreizehnköpfige kurdisch - syrische Familie, die ein Jahr zuvor dort eingezogen war. Die Stimmung war riesig. Da in dieser Zeit auch der arabische Fastenmonat Ramadan stattfand, konnte die Familie aber zuerst weder essen noch trinken. Das änderte sich mit der Halbzeitpause: In Windeseile baute sie nach Sonnenuntergang einen Tisch voll mit Köstlichkeiten ihrer Heimat für uns auf. Wir, das waren neben mir einige weitere ehrenamtliche Wohnpaten der Leipziger Kontaktstelle Wohnen. Wir begleiten Geflüchtete bei der Wohnungsbesichtigung, der Unterschrift des Mietvertrages und helfen bei der Renovierung. Auch beim Einzug oder bei Gesprächen mit Vermietern sind wir dabei. Auf diese Weise hatten wir auch der kurdischen Familie geholfen. Mit ihrer üppigen Bewirtung während des Fußballabends bedankte sie sich bei uns dafür.

Andreas Dohrn ist Pfarrer. In seiner Freizeit engagiert er sich ehrenamtlich als Wohnpate für Geflüchtete in der Kontaktstelle Wohnen, Leipzig.

 

Foto: Holger Groß/ openTransfer CAMP 2012

Alle Momente ansehen