Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_meinmoment_boehm

Annegret Böhm

Vom Fußballstar zum Ingenieur

Hamburg

Mein Moment ereignete sich schon vor einigen Jahren. Damals betreute einer unserer Lesepaten einen neunjährigen Jungen. Er war als Kleinkind mit seiner Mutter aus Afrika gekommen. Seit dem Schulbeginn wehrte er sich vehement, lesen zu lernen. Er wollte Fußballstar werden – um schnell reich zu werden. Aber unserem Lesepaten gelang es, einen Handel mit ihm zu schließen: 15 Minuten lesen, 15 Minuten Fußball spielen – immer abwechselnd. Mit der Zeit wurde der Junge immer besser, und wir nahmen ihn mit an die Hamburger Kinderuni. Seine Mutter begleitete ihn dorthin. Und dann geschah das Unglaubliche: Nach einer Technik-Vorlesung kam er aus dem Hörsaal gestürmt, fiel ihr in die Arme und sagte, er wolle nun Ingenieur werden. Sie war davon so berührt, dass sie jahrelang 150 Euro im Monat für Nachhilfe aufbrachte. Hart erarbeitetes Geld für eine Frau, die als Putzkraft am Hamburger Flughafen das Einkommen für die ganze Familie verdiente. Aber ihr Opfer hat sich gelohnt: Ihr Sohn ist nun auf einem Hamburger Gymnasium und verfolgt dort konsequent seinen Traum, Ingenieur zu werden.

Annegret Boehm ist Lehrerin. 2008 hat sie den Verein Leseleo e.V. gegründet und leitet ihn seitdem in ihrer Freizeit als Vorstandsvorsitzende ehrenamtlich.

Alle Momente ansehen