Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_meinmoment-marie-christinine-ghanbari

Dr. Marie-Christine Ghanbari

Bretter, die Grenzen überwinden

Münster

Mein Moment war während eines „skate & create“-Workshops im April in Münster. Das war eine Aktion unserer „skate-aid“-Initiative für Kinder und Jugendliche aus Deutschland und weltweiten Krisenregionen. Das Flüchtlingsmädchen Anissa bemalte mit anderen Kindern zuerst Skateboards. Danach fuhren sie auf den Boards. Anissa hatte eigentlich keine Erfahrung. Aber sie wurde schnell mutiger. Irgendwann stand sie mit einem unbeschreiblichen Leuchten in den Augen auf ihrem Brett. Es drückte Unbeschwertheit, Freude und Selbstvertrauen aus.

Mit Skateboarding unterstützen wir weltweit die Kinder-, Jugend- und Entwicklungszusammenarbeit. Denn Skateboarden als selbstbestimmte, kooperative sportliche Aktivität baut Selbstbewusstsein, Gemeinschaftsgefühl und Vertrauen auf. Gerade Flüchtlingskinder lassen so traumatische Erlebnisse von Krieg und Flucht hinter sich. Mit Projekten wie „skate & create“ verschwinden außerdem Berührungsängste, da Kinder vieler Nationen zusammenarbeiten. In dem Moment, in dem ihre Augen so strahlen wie bei Anissa, wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben.

Dr. Marie-Christine Ghanbari ist Wissenschaftlerin und Lehrerin. In ihrer Freizeit betreut sie ehrenamtlich die Sportpaten- und „skate & create“-Projekte von skate-aid, die sie auf Grundlage ihrer Dissertationsergebnisse implementiert und ins Leben gerufen hat.

Alle Momente ansehen