Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_MeinMoment-Asyl-Ehepaar-Grimsel

Elisabeth und Rudi Grimsel

Schlaflos vor Glück

Giesen

Mein Moment begann mit dem Telefonanruf eines Flüchtlings. Seit dem Herbst 2015 kümmern mein Mann und ich uns im Rahmen des Runden Tischs in unserer Gemeinde um fast 30 Flüchtlinge. Als sie im vergangenen Jahr kamen, waren sie sehr auf sich gestellt. Sie brauchten Hilfe. Seitdem erledigen wir mit ihnen Behördengänge. Mein Mann repariert auch alte Fahrräder mit ihnen, damit sie mobil sind. Und wir bieten in einer Schwimmhalle im Nachbarort einmal in der Woche einen Schwimmkurs an. Wenn nötig helfen wir auch bei der Wohnungs- und Arbeitssuche. Ohnehin kommen viele bei uns auf einen Kaffee vorbei. Vor kurzem klingelte also bei uns das Telefon. Einer der Geflüchteten aus dem Sudan war am Apparat. Er sagte, dass er nicht schlafen könnte. Sofort fragten wir besorgt nach, was der Grund sei und ob wir ihm helfen könnten. Aber er sagte: „Nein, keine Sorge! Ich kann nicht schlafen, weil ich so glücklich bin. Ich habe meine Aufenthaltsgenehmigung bekommen!“

 

Elisabeth und Rudi Grimsel sind Rentner. Seit dem Herbst 2015 engagieren sie sich im Rahmen des „Runder Tisch Asyl Giesen“ täglich zwei bis drei Stunden für die Flüchtlinge in ihrem Ort.

Alle Momente ansehen