Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

dbp_img_MeinMoment-Torke

Marc Torke

Schon ein Euro tut Gutes

Xanten

Mein Moment war der Augenblick, als eine Kindergartengruppe ihr Sparschwein geschlachtet hat, damit ich mit dem Geld Gutes tun kann.

Ich engagiere mich schon seit einigen Jahren intensiv ehrenamtlich, unter anderem für den Verein „Bewegen hilft“. Dort veranstalten wir in einem bestimmten Zeitraum die unterschiedlichsten Aktionen, um Spenden für gleich mehrere Projekte am Niederrhein zu sammeln. Von einem Selfie-Rekordversuch über einen Fünf-Kilometer-Lauf bis hin zu Minigolfturnieren ist alles dabei. Hauptsache die Leute bewegen sich und spenden. Wir suchen uns dazu immer lokale Promis, die uns unterstützen. Im letzten Jahr kamen so mehr als 60.000 Euro zusammen. Aber nicht, weil uns einige wenige Personen oder Unternehmen große Summen gegeben hätten. Sondern weil sehr viele Menschen uns kleine Beträge gegeben haben. Ein Euro kann schon sehr viel Geld sein – für die, die ihn spenden und für die, die ihn bekommen. Die Masse macht es eben. Und so kam es, dass im letzten Jahr die Kinder aus einem Xantener Kindergarten vor mir standen und mir das Geld aus ihrer Kakao-Keks-Kasse in die Hand drückten: 12,50 Euro waren das. Sie gaben mir das Geld und sagten voller Stolz: „Wir haben unser Sparschwein geschlachtet, weil wir wollen, dass du damit Gutes tust.“

Marc Torke ist Radiomoderator und Journalist in Xanten. Seit drei Jahren engagiert er sich in seiner Freizeit ehrenamtlich für „Bewegen hilft“ und andere Projekte.

Alle Momente ansehen