Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

DBP-Header_Switch-Kids-Art_940x270px2

Switch Kids Art

Preisträger der Kategorie Alltagshelden

In vier Tagen um die Kulturwelt

Richtig kennenlernen können wir fremde Kulturen erst durch persönliches Erleben. Zum Beispiel auf Reisen. Diese Erkenntnis bildete den Grundstein für „Switch – In 4 Tagen um die Welt“. Vor zehn Jahren rief die Hamburger Unternehmerin Hourvash Pourkian das Projekt mit der Kulturbrücke Hamburg e.V. ins Leben. Die Idee: Kinder und Jugendliche unterschiedlicher nationaler und kultureller Herkunft treffen aufeinander und unternehmen eine Art ‚Weltreise‘ innerhalb Hamburgs. Dabei verbringen sie vier Tage nacheinander in einer Familie der beteiligten Kulturen. So lernen sie deren Traditionen und Sitten kennen.

Mit „Switch Kids Art“ hat die Kulturbrücke Hamburg ein weiteres Projekt ins Leben gerufen. Es richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen. Bei „Switch Kids Art“ können sie vier Tage mit Hamburger Künstlern arbeiten, die ebenfalls aus verschiedenen Kulturen stammen. . Für jede Projektreise engagiert die Kulturbrücke Hamburg mindestens fünf Künstler. Da diese je andere kreative Schwerpunkte haben, setzen die Kinder und Jugendlichen mindestens vier verschiedene Projekte um: So zeichnen sie etwa Comics, lernen Kalligrafie oder arbeiten alte Gegenstände auf. Sie schreiben Drehbücher und machen daraus einen spannenden Kurzfilm. Auf diese künstlerische Weise erweitern sie ihren kulturellen und kreativen Horizont. Außerdem stehen Ausflüge auf dem Programm: in die Natur, ins Museum oder in ein Film- bzw. Musikstudio.

Die Organisation der Reisen liegt in den Händen der Ehrenamtlichen der Kulturbrücke Hamburg. Sie suchen nach Künstlern, Spendern und Sponsoren. Zudem werben sie in Flüchtlingsunterkünften, Schulen und sozialen Institutionen für ihr Projekt. Und: Sie begleiten die Kinder und Jugendlichen während ihrer Reisen.

Mit ihrer Teilnahme lernen die Kinder andere Kulturen kennen, hob die Jury des Deutschen Bürgerpreises hervor. Zudem realisierten sie künstlerische und nachhaltige Projekte.