Die Initiative „für mich. für uns. für alle.”
fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland

Deutscher Bürgerpreis

Zweitplatzierte in der Kategorie U21

[U25] Dortmund Online-Suizidprävention

Online-Beratungsangebot für suizidgefährdeten Kinder

Kindheit und Jugend sind die schönste Zeit im Leben: entspannt, sorgenfrei und voller Entdeckungen. So heißt es zumindest oft. Die Realität sieht für manche von ihnen aber anders aus. Sie leiden unter Depressionen, Essstörungen und anderen existenziellen Krisen – bis hin zu dem Gefühl, ihr Leben beenden zu müssen. Deshalb entschlossen sich mehrere Sozialarbeiter, ein Angebot zu entwickeln, das sich ganz bewusst junger Menschen annimmt.
So entstand die [U25] Dortmund Online-Suizidprävention. Sie ist ein bundesweit vernetztes Projekt, das sich an suizidgefährdete Menschen bis zu 25 Jahren wendet. Auf der Internetseite www.u25-dortmund.de bietet es ihnen kostenlose Online-Beratungen an. Da die Unterstützungsarbeit über Mailkontakte stattfindet, ist sie absolut anonym. Damit stellt sie eine besonders unkomplizierte Form der Hilfe dar. Dieses Angebot kommt an. Das zeigen die bis zu 300 Hilfesuchenden, die sich jährlich allein am Standort Dortmund melden.
Von besonderer Bedeutung für das Projekt sind die ehrenamtlichen Helfer. Die sogenannten „Peers“ begleiten die Hilfesuchenden auf der anderen Seite des Bildschirms durch ihre Krisen. Da sie mit 16 bis 25 Jahren ungefähr gleichaltrig sind, können sie sich gut in die Situation der Hilfesuchenden einfühlen. Denn sie teilen deren Lebenswelt und kennen viele Probleme aus eigener Erfahrung. Eine hauptamtliche Fachkraft des Standortes bereitet sie bis zu sechs Monate darauf vor, ihre Altersgenossen in Krisensituationen adäquat zu beraten.
Darüber hinaus leistet das Projekt „[U25] Dortmund“ Präventionsarbeit: In Schulen gestaltet es Unterrichtseinheiten und klärt altersgerecht über Krisen im Jugendalter auf. In diesen Schulveranstaltungen lernen die Kinder und Jugendlichen, dass sie auch in ausweglos erscheinenden Situationen immer Hilfe finden können. Mit ihrer Nominierung hebt die Jury des Deutschen Bürgerpreises hervor, wie wichtig die geschulte Begleitung von Menschen in suizidalen Krisen ist. Dabei betont sie, dass sich das Projekt „[U25] Dortmund“ durch seine Online-Beratung und die Aufklärungsarbeit deutlich von anderen Angeboten abhebt. So können Menschen erreicht werden, die mit den bisherigen Angeboten nicht immer erreicht werden konnten. Das Engagement von „[U25] Dortmund“ ist eine wichtige Stütze für verzweifelte Kinder und Jugendliche und hilft ihnen, neue Lebensperspektiven zu entwickeln.